Haftung für Inhalte:
Die Inhalte dieser Seiten werden mit größter Sorgfalt erstellt. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität dieser Inhalte kann jedoch keine Haftung übernommen werden schon aufgrund der Tatsache, dass sich das Recht und Technologien weiterentwickeln, und daher Informationen nach einiger Zeit veraltet, unrichtig oder widersprüchlich sein können.

Urheberrecht:
Veröffentlichungen auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche gekennzeichnet. Vervielfältigung, Bearbeitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der Zustimmung der Domain-Inhaberin oder des jeweiligen Verfassers.

Verwertungsrechte:
Definierte Inhalte werden grundsätzlich über vorhandene Button bzw. Hyperlinks zur Verfügung gestellt. Downloads, Bilder und Kopien dieser Seiten sind zum Zweck der Weiterverwendung auf anderen Homepages untersagt. Sollten Sie Links zu dieser Homepage setzen oder die Inhalte übernehmen wollen, setzen Sie sich bitte mit der administrativen Ansprechpartnerin in Verbindung.

Haftung für Links:
Aufgeführte externe Links führen zu Inhalten fremder Anbieter. Für diese Inhalte ist allein der jeweilige Anbieter verantwortlich. Beim Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden diese Links umgehend entfernt.

Verantwortlich für den Inhalt:

Ute Baer
Altwildungerstr. 11
34549 Edertal
Tel. 05621-9630144
baer(at)heilpraxis-artemisia.de

Berufsbezeichnung: Heilpraktikerin
Amtsärztliche Prüfung am 15.6.1998 in Husum

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Gesundheitsamt Korbach, Landkreis Waldeck-Frankenberg, Südring 2, Korbach
Berufsverband: Lachesis e.V., Berufsverband für Heilpraktikerinnen, Mitfrauennr. 402
Verantwortlich nach § 6 TDG und § 10 MDStV: Ute Baer

Berufsrechtliche Regelungen:

  • Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz) vom 17.02.1939 (RGBI-I S. 2521), geändert durch Artikel 53 EG StGB vom 02.03. 1974 (BGBI. I S. 4469, Gesetz- und Verordnungsblatt für Berlin GVBI. S. 873)
  • Durchführungsverordnung zum Heilpraktiker-Gesetz (DVO) vom 18.02.1939
  • Eine einheitliche Berufsordnung für alle Heilpraktiker gibt es nicht

Hintergrundfoto: fotolia.com – Serghei Velusceac